Direkt zum Inhalt springen
Bagger im Einsatz vor einmaliger Kulisse
Bagger im Einsatz vor einmaliger Kulisse

Pressemitteilung -

Wasserversorgung Birg und Schilthorn: Erste Bauetappe in Umsetzung

Mit der ersten Bauetappe der neuen Wasserversorgung Birg und Schilthorn wurde gestartet. Mit dem Bau wird ein effizienter und vereinfachter Wassertransport zu den Stationen sichergestellt. Die zweite Etappe wird im Sommer 2023 realisiert.

Das Trinkwasser für Birg und das Schilthorn wurde seit jeher in einem mühevollen Prozedere mit der Luftseilbahn transportiert. Dieses System ist rückständig und ineffizient. Im Zusammenhang mit dem Neubauprojekt SCHILTHORNBAHN 20XX wurde deshalb entschieden, das Trinkwasser künftig aus der Wasserversorgung Mürren in der Schiltalp zu entnehmen und mit einer Druckleitung direkt in dafür vorgesehene Reservoire bei den Stationen Birg und Schilthorn zu pumpen. Die Bauarbeiten dazu wurden aufgenommen, die erste Etappe wird im Sommer 2022 ausgeführt.

Kompletter Neubau

Die Baubewilligung für das Projekt wurde bereits im März 2020 erteilt. Aufgrund der pandemiebedingten Lage hatte die Schilthornbahn AG entschieden, den Baubeginn um zwei Jahre zu verschieben. Um beim anschliessenden Grossprojekt 20XX auf den Baustellen Birg und Schilthorn unnötige Koordinations- und Platzprobleme zu verhindern, muss die Wasserversorgung zwingend davor fertiggestellt werden. In diesem Sommer wird folglich eine neue Pumpstation auf der Schiltalp, die Wasserleitung zwischen Schiltalp und Birg sowie ein neues Reservoir und eine weitere Pumpstation auf Birg gebaut. Die Baustelle wird über eine Materialseilbahn von Birg nach Schiltalp erschlossen. Um Lärm und Kosten zu minimieren, verzichtet das Unternehmen nach Möglichkeit auf Helikopterflüge.

Zwei in einem: Stromleitung wird mitverlegt

In den Graben für die neuen Wasserleitungen zwischen Birg und Schilthorn verlegt das Elektrizitätswerk Lauterbrunnen im kommenden Sommer 2023 im gleichen Zuge eine zweite Stromleitung. Damit wird eine redundante Energieversorgung für das Schilthorn her- und sichergestellt. Die Kosten des Projekts Wasserversorgung Birg und Schilthorn betragen insgesamt rund drei Millionen Franken.

Wanderangebot tangiert

Aus Sicherheitsgründen bleibt der Wanderweg Grauseeli – Tischtelwang – Schiltalp während der ganzen Sommersaison geschlossen. Eine entsprechende Umleitung ist signalisiert.

Themen

Kategorien


INFORMATIONEN ZUM UNTERNEHMEN 

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Stechelberg, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968. 

Pressekontakt

Christoph Egger

Christoph Egger

Pressekontakt Direktor +41 79 631 10 81

Schilthorn Piz Gloria 2970 m

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Stechelberg, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968.

Schilthornbahn AG
Lengwald 301
CH-3824 Stechelberg
Schweiz