Direkt zum Inhalt springen
Drei Fahrer kämpfen sich an der Inferno-Abfahrt 2022 die Steigung im Abschnitt Wurzelwald hoch
Drei Fahrer kämpfen sich an der Inferno-Abfahrt 2022 die Steigung im Abschnitt Wurzelwald hoch

Pressemitteilung -

Vorschau 79. Internationale Inferno-Rennen 2023

Vom 18. – 21. Januar 2023 finden in Mürren die 79. Internationalen Inferno-Rennen statt. Die Online-Anmeldung für die Rennen ist offen. Die kommende Ausgabe ist wieder in gewohntem Rahmen geplant.

Nach einer reduzierten Version der Inferno-Rennen im aktuellen Jahr, soll es im 2023 wie gewohnt weitergehen: An den 79. Internationalen Inferno-Rennen vom 18. – 21. Januar 2023 wird neben dem sportlichen Teil auch das gesellige Rahmenprogramm nicht fehlen.

Anmeldung offen

Bis zum 15. September 2022 können sich interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Rennen anmelden, die Online-Anmeldung ist offen: www.inferno-muerren.ch

Wie üblich startet die Inferno-Woche mit dem Nachtlanglauf am Mittwochabend, gefolgt vom Riesenslalom am Donnerstag und endet am Samstag mit der kühnen Inferno-Abfahrt. Die Anmeldung ist sowohl für die Super-Kombination über alle drei Disziplinen als auch für die Inferno-Abfahrt möglich. Das Teilnehmerfeld ist limitiert. Teilnahmeberechtigt sind Damen und Herren ab Jahrgang 2005.

Festwirtschaft und Party

«In diesem Jahr waren wir gezwungen, die Festivitäten aufgrund Covid auf ein Minimum einzuschränken», blickt Christoph Egger, OK-Präsident der Inferno-Rennen zurück, «im 2023 wollen wir diesbezüglich wieder aus dem Vollen schöpfen.» Das Highlight ist die grosse Inferno-Party am Samstagabend nach der Abfahrt. Aber auch der Inferno-Umzug mit anschliessender Teufelsverbrennung und Diamant-Ehrungen am Freitag soll in seinem gewohnten Rahmen stattfinden. Die Vorbereitungen dazu laufen, weitere Details zum Programm folgen.

Links

Themen

Kategorien


INFORMATIONEN ZUM UNTERNEHMEN 

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Stechelberg, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968. 

Pressekontakt

Christoph Egger

Christoph Egger

Pressekontakt Direktor +41 79 631 10 81

Schilthorn Piz Gloria 2970 m

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Stechelberg, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968.

Schilthornbahn AG
Lengwald 301
CH-3824 Stechelberg
Schweiz