Direkt zum Inhalt springen
Therese Gertsch aus Wengen ist die neue Leiterin Personal bei der Schilthornbahn AG
Therese Gertsch aus Wengen ist die neue Leiterin Personal bei der Schilthornbahn AG

Pressemitteilung -

Neue Leiterin Personal bei der Schilthornbahn

Seit April wird die Personalabteilung der Schilthornbahn AG von Therese Gertsch geleitet. Sie wechselte vom Verein Internationale Lauberhornrennen zum Bergbahnunternehmen und hat die Aufgaben von Sabine Lüthi übernommen. Die gebürtige Wengenerin kennt die Region bestens.

Die Personalabteilung der Schilthornbahn wird seit April 2022 von einem neuen Gesicht geleitet: Therese Gertsch aus Wengen hat die Aufgabe als Leiterin Personal übernommen. Die 56-jährige folgt auf ihre Vorgängerin Sabine Lüthi, welche im Bergbahnunternehmen während 14 Jahren in dieser Funktion tätig war. Seit 2006 hat sich Gertsch in der Geschäftsstelle des Vereins Internationale Lauberhornrennen um die organisatorischen und administrativen Belange im Backoffice gekümmert. Zuvor war sie während zehn Jahren bei Grindelwald Tourismus tätig, wovon zwei Jahre in der Direktion und weitere acht Jahre im Departement Sport und Events. Die neue Stelle bei der Schilthornbahn sieht sie als attraktive Herausforderung. «Ich suchte nach einer Veränderung und wollte noch einmal etwas Neues machen», so Gertsch, «Als ich vom Umzug der Direktion der Schilthornbahn nach Stechelberg und anschliessend von der vakanten Stelle als Personalleiterin gehört habe, ist dieser Gedanke weiter gereift», blickt Gertsch zurück.

Wurzeln im Lauterbrunnental

Als gebürtige Wengenerin kennt Gertsch die Region bestens. Auch die Mentalität und Eigenheiten der Menschen im Tal sind ihr demnach nicht fremd, was eine wichtige Voraussetzung in ihrem Job ist. Trotz ihrer Wurzeln im gegenüberliegenden Bergdorf, ist ihr Mürren und das Schilthorn nicht fremd. In den Achtzigerjahren hat sie ihre dreijährige kaufmännische Ausbildung im damaligen Verkehrsbüro Mürren absolviert. «Es ist ein hübsches Dorf, ich gehe seit jeher gerne im Gebiet wandern», sagt Gertsch zufrieden, «einmal im Jahr gehört eine Wanderung zum Schilthorn dazu», lacht die sportliche Berggängerin. Die Schilthornbahn dankt Sabine Lüthi für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute.

Themen

Kategorien


INFORMATIONEN ZUM UNTERNEHMEN 

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Stechelberg, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968. 

Pressekontakt

Christoph Egger

Christoph Egger

Pressekontakt Direktor +41 79 631 10 81

Schilthorn Piz Gloria 2970 m

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Stechelberg, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968.

Schilthornbahn AG
Lengwald 301
CH-3824 Stechelberg
Schweiz