Direkt zum Inhalt springen
Freeskier auf dem Night Big-Air im Dorfzentrum Mürren
Freeskier auf dem Night Big-Air im Dorfzentrum Mürren

Pressemitteilung -

Medienmitteilung OK Whitestyle Open

Whitestyle Open meldet sich zurück – Traumhaftes Wetter, viele Zuschauer, viele Rider, viel

Spektakel, Altbewährtes & Neues!

Mürren: 27. März 2022

Der Freestyle Event «15. Whitestyle Open» meldet sich zurück: Das Comeback mit dem altbewährten und traditionellen Night

Big-Air Event vom Samstagabend inklusive neuem Slope-Style Contest am Sonntag ist mehr als gelungen – Die Veranstalter

schauen auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Nebst dem traumhaften Wetter fanden viele Zuschauer und Athleten den

Weg nach Mürren. Mehr als 1'000 Zuschauer verfolgten am Samstag das Luftspektakel inmitten dem Dorf Mürren.


Nachdem im Jahr 2020 die letzte Ausgabe angekündigt worden ist, freut es alle Beteiligten umso mehr, dass der Anlass wieder im

gewohnten Rahmen stattfinden konnte – mit einem neuen Highlight am Sonntag. Die Organisatoren haben über das ganze

Wochenende zahlreiche sehr positive Rückmeldungen erhalten – man freut sich, dass der Event wieder fester Bestandteil des

Angebotes und des Veranstaltungskalenders der Region ist. 

Am Big-Air Event vom Samstag, sowie am Slope-Style Contest vom Sonntag waren je rund 40 Rider am Start und nebst den

«Grossen», überzeugten auch die ganz Jungen mit einem hohen Niveau bei den Sprüngen. Im Teilnehmerfeld waren auch

altbekannte Gesichter, wie z.B. Philip Schwan oder Jerome Hunger (beide 2. Platz 2019) anzufinden. Den Athleten stand über das

ganze Wochenende trotz warmer Temperaturen ein perfektes Wettkampf Set-Up zur Verfügung.

Samstag: Night Big-Air mit einheimischem Gewinner bei den Freeskiern

Bei den Freeskiern gewinnt Tim Egger (2008) aus Lauterbrunnen vor dem zweiten von 2019 Jérome Hunger (2000) aus

Haldenstein. Ditter wurde José Bravo (1993) aus Santiago vor dem vierten Jonas Hofer (2001) aus Liestal. 5. Janis Häflin (2007) aus

Rickenbach / 6. Nico Kaufmann (2006) / 7. Lou Annen (2009) aus Immensee / 8. Nico Bühler (2008) aus Lyss / 9. Aurelio Mäder

(2009) aus Reichenburg / 10. Lars Ruchti (2006) aus Unterseen.

Bei den Snowboardern gewinnt Moritz Thönen (1996) aus Hilterfingen vor Philip Schwan (2000) aus Konolfingen. Dritter wurde

Wendelin Gauger (2000) aus Schwyz vor dem vierten Camillo de Femsuis (1997) aus Biel. 5. Michael Schärer (1996) / 6. Leonardo

Saravia (2009) 7. Reef Matt Hasler (2008) aus Bolligen / 8. Jerome Winiger (2007) aus Emmen / 9. Lars Häfliger (2002) aus Büron

/ 10. Max Müller (2008) aus Ligerz.

Sonntag: Slope-Style Contest im Schilthorn Skyline Snowpark

Um auch in Zukunft als Austragungsort attraktiv zu bleiben, wurde neu ab dieser Ausgabe am Sonntag ein Slope-Style Contest

durchgeführt – Auch hier waren die Resonanz und die vielen positiven Rückmeldungen eine Bestätigung für die Organisatoren

den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Die Wertung im Slope-Style Contest wurde in mehrere Kategorien unterteilt – Hier

ein Auszug aus der Rangliste:

Snowboard

Adults: 1. Marko Masup 2. Lars Häfliger 3. Pawel Brunner

U15: 1. Max Müller 2. Reef Matt Hasler  3. Jeronimo Winiger

U13: 1. Leonardo Saravia 2. Max Budmiger 3. Jayden Lehmann

U11: 1. Rafael Tschümperlin 2. Aaron Urfer

Freeski

Adults: 1. Lars Ruchti, 2. Jonas Hofer, 3. José Bravo

U 15: 1. Tim Egger, 2. Janis Häflin, 3. Isaiah Schilter

U 13: 1. Lou Annen, 2. Aurelio Mäder, 3. Elia Grauwiler

U 11: 1. Joy Lehmann

Ein Anlass in dieser Grösse wäre nicht möglich ohne die grossartige Unterstützung aus der Region und die Hilfe der zahlreichen

Helfer – An dieser Stelle: Ein Grosser Dank an alle! Wir freuen uns schon heute auf die nächste Ausgabe im kommenden Jahr,

wenn es heisst: 16. Whitestyle Open!

Kontakt Medien:
Marc Schneider / 079 894 5602
www.whitestyle.ch


INFORMATIONEN ZUM UNTERNEHMEN 

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Stechelberg, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968. 

Pressekontakt

Christoph Egger

Christoph Egger

Pressekontakt Direktor +41 79 631 10 81

Schilthorn Piz Gloria 2970 m

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Stechelberg, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968.

Schilthornbahn AG
Lengwald 301
CH-3824 Stechelberg
Schweiz