Direkt zum Inhalt springen
Eri Kagami, neue Repräsentantin im Markt Japan
Eri Kagami, neue Repräsentantin im Markt Japan

Pressemitteilung -

Markt Japan: Neue Repräsentantin für die Schilthornbahn

Die Schilthornbahn erhält neue Unterstützung im Markt Japan: Seit dem 1. März arbeitet Eri Kagami als Repräsentantin an der Seite von Kenji Kawashima. Ab dem 1. Juni 2022 wird sie die Tätigkeiten im asiatischen Markt vollständig übernehmen. Die Japanerin bringt langjährige Erfahrung im Tourismus mit.

Seit dem 1. März 2022 verstärkt Eri Kagami das Sales-Team der Schilthornbahn und repräsentiert das Unternehmen künftig in Japan. Aktuell arbeiten nebst Kagami insgesamt vier Repräsentanten in den Märkten China, Indonesien/Malaysia, Thailand und Korea für das Unternehmen. Kagami bringt einen grossen Erfahrungsschatz im Tourismus mit: gesamthaft 26 Jahre war die 58-jährige im Verkauf und Marketing tätig, davon 23 Jahre als Repräsentantin für Rail Europe. Durch diese langjährige Tätigkeit bringt die gebürtige Japanerin viel Erfahrung mit und ist mit den unterschiedlichen Destinationen in Europa bestens vertraut. Ihr breites Netzwerk umfasst zahlreiche wichtige Kunden im Japanischen Markt und sie kennt dessen Trends und Feinheiten.

Jetzt den Grundstein in der Marktbearbeitung legen

Während in den asiatischen Märkten – abgesehen von den kürzlichen Entwicklungen aufgrund der Pandemie – seit Jahren generell ein stetes und deutliches Wachstum zu verzeichnen ist und die aktuelle Situation weltweit wieder einen optimistischen Ausblick erlaubt, verhält sich der japanische Markt gegenteilig. In den späten neunziger Jahren florierte der Tourismus mit den Japanern. Insbesondere im Sommer konnten eine grosse Anzahl Logiernächte generiert werden. Die Wende kam mit der Finanzkrise zu Beginn des neuen Jahrtausends: Japan verlor stark an Marktanteilen und wurde von anderen Märkten ein-, wenn nicht gar überholt. Auch heute können für Japan noch keine grossen Erwartungen geschürt werden. Frühestens im Jahr 2023 werden wieder vermehrt Gäste aus Japan erwartet. Der Tourismus in Japan unterliegt nach wie vor strengen, auf die Pandemie basierenden Einschränkungen mit langen und strikten Quarantäne-Regeln. Allerding muss der Grundstein jetzt gelegt werden, um bereit zu sein, wenn der Markt wieder zu florieren beginnt. Daher ist das Unternehmen entschlossen, die Marktbearbeitung in Japan wieder verstärkt aufzunehmen und mit Hilfe von Kagami neu zu organisieren. Bis Ende Mai arbeitet Kagami für die Übergabe eng mit Kawashima zusammen, bevor sie am 1. Juni den Markt vollständig übernimmt. Die Schilthornbahn dankt Kawashima für seine Dienste in den vergangenen Jahren.

Themen

Kategorien


INFORMATIONEN ZUM UNTERNEHMEN 

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Stechelberg, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968. 

Pressekontakt

Christoph Egger

Christoph Egger

Pressekontakt Direktor +41 79 631 10 81

Schilthorn Piz Gloria 2970 m

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Stechelberg, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968.

Schilthornbahn AG
Lengwald 301
CH-3824 Stechelberg
Schweiz