Schilthornbahn AG folgen

HAUPTSITZ DER SCHILTHORNBAHN AG ZIEHT AN NEUEN STANDORT

Pressemitteilung   •   Dez 14, 2020 10:00 CET

Luftaufnahme: Talstation Stechelberg mit dem 2019 erworbenen Schulhaus im Hintergrund (Kreis)

Die Schilthornbahn AG verlegt im Sommer 2021 den Hauptsitz nach 50 Jahren von Interlaken an den neuen Standort in Stechelberg. Die Direktion, das Marketing sowie das Betriebsbüro Mürren werden im 2019 erworbenen Schulhaus Stechelberg vereint. Das ursprünglich geplante Projekt Schilthorn Lodge ist nicht vom Tisch. Die 12- 14 Arbeitsplätze werden dereinst in die neue Talstation der SCHILTHORNBAHN20XX integriert.

Im Sommer 2021 wird die Schilthornbahn AG den Hauptsitz mit Direktion und Marketing von Interlaken ins Schulhaus Stechelberg verlegen. Das 2019 erworbene alte Schulhaus wird in den Winter- und Frühjahrsmonaten entsprechend umgebaut und aufgefrischt. Der Schalter und Souvenirshop am Höheweg 2 in Interlaken soll erhalten bleiben. Damit ist auch eine Präsenz an zentraler Lage nach wie vor gegeben.

Standortwechsel nach 50 Jahren

Seit 1971 war der Hauptsitz des Bahnunternehmens in Interlaken. Anfangs am Höheweg 95, seit Oktober 1982 am heutigen Standort. Am neuen Sitz in Stechelberg wird neben der Direktion und der Marketingabteilung neu auch das Betriebsbüro Mürren angesiedelt. Mit diesem Zusammenschluss sollen bisherige standortbestimmte Doppelspurigkeiten eliminiert und die betriebsinternen Abläufe verbessert werden. Der Umzug soll nach der Generalversammlung bis Ende Juni 2021 erfolgen. Ab dem 1. Juli 2021 werden demnach 12 – 14 Arbeitsplätze in Stechelberg betriebs- und Gäste-nah zusammengefasst. Zusätzlich ist mittelfristig die Zentralisierung und Schaffung einer Reservationszentrale für Bahn, Hotels und Gastronomie vorgesehen. „Die Nähe zu unseren Partnern in Interlaken und in der Jungfrau Region werden wir aber selbstverständlich durch gezielte Zusammenkünfte und Aktivitäten weiterhin uneingeschränkt aufrechterhalten und pflegen.“, ist sich Verwaltungsratspräsident Johannes Stöckli sicher.

Entscheid über Jahre gereift

Der geplante Umzug ist von langer Hand geplant. „Das Ziel dieses Umzugs heisst: Näher zu unseren Gästen und näher an den Betrieb.“, erklärt Christoph Egger, Direktor der Schilthornbahn. „Dabei handelt es sich nicht um einen Corona bedingten Schnellschuss, sondern um einen über Jahre hinweg gereiften Entscheid und wichtigen Schritt für das Unternehmen.“, betont Egger weiter.

Projekt Schilthorn Logde nicht vom Tisch

Mit diesem Umzug ist das ursprünglich geplante Projekt Schilthorn Lodge im Schulhaus Stechelberg nicht gestorben. Die Büroräumlichkeiten sollen dereinst in der neuen Talstation der SCHILTHORNBAHN 20XX integriert werden. Dadurch kann die Realisation der Schilthorn Lodge zu einem späteren Zeitpunkt wieder ins Auge gefasst werden.

INFORMATIONEN ZUM UNTERNEHMEN 

Die Luftseilbahn der Schilthornbahn AG mit Firmensitz in Interlaken, verbindet das Lauterbrunnental von Stechelberg aus mit den autofreien Bergdörfern Gimmelwald und Mürren und führt über die Station Birg auf den Schilthorn-Gipfel auf 2970 m.ü.M. Das Schilthorngebiet bietet vor Eiger, Mönch und Jungfrau zahlreiche Aktivitäten für Gäste aus der ganzen Welt. Internationale Bekanntheit erlangte das Schilthorn mit den Dreharbeiten zum James Bond-Film «Im Geheimdienst Ihrer Majestät» im Jahr 1968. 

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.